Cyanogenmod 10.2: SD Card gelöscht

Heute morgen war ich schockiert!

Meine SD Karte (32 GB) auf meinem Samsung war auf einmal komplett gelöscht. Auch der Inhalt der internen Karte war größtenteils gelöscht.

Ich weiß keinerlei Grund, warum das ganze passiert ist. Ich habe nichts gelöscht und auch sonst keine Aktion durchgeführt, von der ich erwarten könnte, das Daten gelöscht werden.

In meinem Fall ist es, glücklicherweise, nicht so schlimm. Da ich wichtige Daten immer mindestens an 2 Stellen gespeichert habe. Diese Faustregel gilt bei mir schon lange und hat mir schon viel Kummer erspart. Es macht zwar Arbeit, sichert aber noch viel mehr Arbeit ab.

Ich habe zwar mit verschiedenen Tools noch versucht die Daten zu retten, das ist mir aber nur teilweise gelungen. Deshalb habe ich beschlossen, einfach die SD Karte zu formatieren und die gesicherten Daten neu aufzuspielen. So habe ich es jetzt auch gemacht.

Datensicherung auf dem PC:

Hier möchte ich kurz ein Beispiel für mein Backup-Script zeigen. Diese Batchdatei rufe ich normalerweise einmal wöchentlich auf. Ich nutze hierfür ein kostenloses Tool von Microsoft namens Robocopy. Das Robocopy-Backup-Doc-ExtHDD muss natürlich für die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

— Robocopy-Backup-Doc-ExtHDD.BAT —

rem *** In das Verzeichnis mit robocopy.exe wechseln ***
c:
cd \temprem *** Quellverzeichnis Zielverzeichnis + diverse Optionen

ROBOCOPY.EXE C:\Users\xyz\Documents S:\Documents /mir /fft /w:1 /r:1 /XD „vmlite“

pause
exit
——

Auch diese WordPress-Installation wird regelmäßig (täglich) gesichert. Weitere Informationen hierzu kommen in Zukunft noch.  

Cyanogenmod 10.2: SD Card gelöscht

Nick Horn ist für den Blog Nicks-Technik.de verantwortlich und interessiert sich für die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen. Motto: Der Weg ist das Ziel.

Kommentar verfassen