HowTo: Einige interessante Commands für Windows

Hier möchte ich einfach mal meine gesammelten Werke an Windows Kommandos veröffentlichen.

  • Speicher prüfen
    mdsched
  • subst P: „C:\Users\dummy\P“
  • net use o: \\10.10.10.10\home /u:username passworttt /persistent:no
  • ROBOCOPY.EXE p:\ H:\p /mir /fft /w:1 /r:1 /XD „Virtual Machines“
  • sleep 3000
  • Bildschirm einstellen
    dccw
  • fixmbr c:
  • fixboot c:
  • Ist der MBR ungültig, repariert dies der Befehl bootrec /FixMbr,
    bootmgr wird durch bootrec /FixBoot wiederhergestellt,
    einen komplett neuen Boot-Speicher baut bootrec /RebuildBcd, scannt danach nach Windows-Installationen und bietet die Möglichkeit, diese dem Boot-Speicher hinzuzufügen. Ist der Boot-Speicher an sich in Ordnung, und man will nur vermisste Einträge manuell hinzufügen, bietet bootrec /ScanOs einen nicht-schreibenden Modus, bei dem die beim Scan gefundene Systeme nur aufgeführt werden.
    Dass der Fehler an einem fehlenden „Aktiv“-Attribut liegt, erkennt man daran, dass die bootrec-Befehle der Punkte 2 und 3 den Fehler „Element not found“ ausgeben. In diesem Falle ruft man diskpart auf, und markiert mit der Befehlssequenz
    select disk 0
    select partition 1
    active
    exit
  • Bei Readonly „select disk“ bzw. „select volume“ und danach „Attributes volume clear readonly“
  • diskpart
    select disk 0
    select partition 2
    active
    exit
    bootrec /fixmbr
    bootrec /fixboot
    bootrec /scanos (hat jetzt 1 Installation ausgeworfen :)))
    bootrec /rebuildbcd
  • Papierkorb Verknüpfung
    %SystemRoot%\explorer.exe shell:RecycleBinFolder

Linux

  • Master Boot Record (MBR) sichern
    dd if=/dev/hda of=mbr.hda bs=512 count=1
    dd if=/dev/sda of=mbr.sda bs=512 count=1 (SCSI)
    fdisk -l
    dd if=/dev/hda1 of=bootsect.hda1 bs=512 count=6 (die 6 können für verschiedene Formate unterschiedlich sein)
    dd if=mbr.hda of=/dev/hda bs=512 count=1

Ich hoffe, das Sie für euch genauso nützlich ist, wie für mich.

Als Linux-Alternative für robocopy kann man auch den folgenden Befehl verwenden:
rsync -avx –delete –progress [Quelle]/ [Ziel]

Wenn ihr weitere interessante cmds hat, könnt ihr mir die unten in den Kommentaren hinterlassen. Danke

HowTo: Einige interessante Commands für Windows

Nick Horn ist für den Blog Nicks-Technik.de verantwortlich und interessiert sich für die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen. Motto: Der Weg ist das Ziel.