Stromverbrauch von unterschiedlichen Geräten

Im Moment bin ich wieder einmal dabei den Stromversorger zu wechseln. Wir haben aber das Problem, das wir einen Doppeltarifzähler, auch für den Haushaltsstrom haben.

Morgen muss ich einmal herausbekommen, wieviel der Einbau eines Einfachzählers kostet.

Dabei bin ich auch wieder darauf aufmerksam geworden, wie die vielen kwh pro Jahr überhaupt zustande kommen. Wir haben ca. 4500 kWh für 3 Personen.

Ich habe meinen Strommesser wieder eingesetzt und liste hier einige Verbraucher auf. Zum Hochrechnen der Kosten habe ich hier ja eine kleine Formel zur Berechnung der Stromkosten hinterlegt.

  • Kalkschutzsystem permasolvent primus PT-P 25/40: 4 Watt Standby; 20 Watt bei einem offenen Wasserhahn
  • AVM Fritzbox 7270: 7 Watt
  • Somfy TaHome-Box: 1 Watt
  • Hocheffiziente Heizungspumpe Grundfos ALPHA2L 32-60: Laut Anzeige 8 Watt
  • Microwelle Siemens HF17556: 3 Watt Standby
  • Backofen Siemens HBT554: 2 Watt Standby; 43 Watt nur das Licht; max. den ich messen konnte 2600 Watt
  • Beuler: 0 Watt ausgeschaltet; aufheizen mit ca. 1800 Watt
  • Spülmaschine AEG 45_1 PC7 04 (FA 40860 IM): 0 Watt ausgeschaltet
  • PC Lautsprecher KYE Systems Genius SP-Q06S: 1 Watt im Betrieb

Fazit:

Der Stromverbrauch dieser Verbraucher ist für mich im akzeptablem Rahmen. Natürlich kann man sich darüber Ärgern, warum eine Microwelle beziehungsweise ein Backofen Strom verbrauchen, wenn Sie gar nicht laufen. Um die Uhrzeit anzeigen benötigt man bestimmt nicht soviel Strom.

Bitte schreibt mir doch einfach mal in den Kommentaren, was euch bei euren Messungen (sowohl positiv und negativ) aufgefallen ist.

Stromverbrauch von unterschiedlichen Geräten

Nick Horn ist für den Blog Nicks-Technik.de verantwortlich und interessiert sich für die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen. Motto: Der Weg ist das Ziel.

Kommentar verfassen